Der Camino Frances - Die Etappen


Der »Camino Frances« (deutsch: französischer Weg)  


Größere Kartenansicht

Ist wohl der bekannteste Abschnitt des Jakobsweges und nicht selten wird dieser Bereich gemeint, wenn vom Jakobsweg die Rede ist.
Zahlreiche Filme und Berichte und nicht zuletzt Büchern wie die von Shirley MacLaine oder Hape Kerkeling

verdankt dieser Abschnitt seine Bekanntheit.

Der »Camino Frances« beginnt in Saint-Jean-Pied-de-Port, einem kleinen französischen Städtchen am Fuße der Pyrenäen und führt durch fast ganz Nordspanien bis nach Santiago de Compostela.
Fußpilger teilen den Weg meist in Tagesetappen von 20-30 Km ein, so das man für die gesamte Strecke zwischen 30 und 35 Pilgertagen einplanen sollte.
In zahlreichen Pilger- und Wanderführern gib es sehr gute Etappeneinteilungen an denen man sich orientieren kann. Selbstverständlich kann man seine Etappen auch abwandeln oder selbst planen. Dies kann vor allem in den Hauptpilgerzeiten sinnvoll sein, denn nicht immer findet man zu diesen Zeiten in den klassischen Pilgerstationen einen Übernachtsplatz.

Pilgerführer:

Ein anderer Grund für die Beliebtheit des Camino Frances ist der Umstand, das er bereits den Kelten als Initiationsweg gedient haben soll. Nach deren Glaube verläuft der Camino genau parallel zur Milchstraße und ist über die gesamte Länge von Kraftlinien durchzogen, die dem Pilger mit ihrer Energie versorgen sollen.

Egal, aus welchem Grund sich dieser Weg so großer Beliebtheit erfreut letztlich hat der Camino für jeden der ihn geht eine ganz eigene Bedeutung. Und egal, aus welchem Grund man den Jakobsweg gehen möchte, man steht fast immer vor den gleichen Fragen zu denen Sie auf dieser Seite zumindest einen Teil der Antworten finden können.

Im folgenden finden Sie bei den einzelnen Etappen zahlreiche Bilder meines Comino´s, sowie einige persönliche Anmerkungen. Einen weiteren kurzen Reisebericht zu meinen Erlebnissen finden sie hier.